An unserer Schule bereichern Jugendliche mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Persönlichkeiten den Unterricht und das schulische Zusammenleben. Wir schätzen diese Vielfalt und nutzen sie gezielt.

Wir anerkennen an unserer Schule, dass alle Lernenden ihr eigenes Lerntempo und ihre eigenen Lernwege haben.

Lernen verstehen wir als individuellen und als kooperativen Prozess. Um der Individualität gerecht zu werden, bieten wir zu unseren Lerninhalten verschiedene Zugänge. Die Lernenden arbeiten an unterschiedlichen Aufgaben, die ihrem Lernstand entsprechen. Sie teilen sich dabei Zeit und Aufgaben selbstständig ein.

Um den kooperativen Prozess zu ermöglichen, erarbeiten die Lernenden in Gruppen auch gemeinsam Lösungen, bringen ihre eigenen Stärken ein, reflektieren ihre Tätigkeit, fördern und fordern sich gegenseitig.

Die Lehrpersonen unterstützen die Lernenden so, dass alle ihr Wissen und ihre Fertigkeiten weiter entwickeln können. Das heisst, die Lehrpersonen erklären, leiten an, beobachten und geben den Lernenden Rückmeldungen.

Alle Lernenden sollen sich an unserer Schule kompetent, akzeptiert und selbstwirksam erleben. Das ermöglichen wir, indem wir Lerngruppen bewusst heterogen zusammensetzen und den Lernenden die Möglichkeit geben, ihr Lernen sowie den Schulalltag mitzugestalten.

 

Mumpf, 19.9.2016